Weihnachtsessen: Was Deutschland isst und was Google darüber weiß

Zu keiner anderen Zeit des Jahres wird so viel geschlemmt wie während der Weihnachtsfeiertage. Aber was wird eigentlich wo am liebsten gegessen? Wir haben ein paar Fakten zusammengetragen und mithilfe von Google Trends analysiert, welche Festtagsklassiker in welchen Bundesländern die gefragtesten sind.

Mit der nachfolgenden Bestätigung stimme ich zu, dass mit mir über den ausgewählten Messenger kommuniziert wird und dafür meine Daten verarbeitet werden.

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung

Viele mögen’s einfach

Ungeschlagener Favorit für den Heiligabend ist in ganz Deutschland der Kartoffelsalat mit Würstchen. Ein Drittel aller Deutschen mag es am Heiligabend spartanisch und serviert einen schnell gemachten Salat mit einfacher Wurst. Wie er zubereitet wird, ist allerdings von Region zu Region unterschiedlich. In der Nordhälfte greifen die meisten zur Mayonnaise, im Süden mag man es lieber weniger schwer und genießt die Kartoffeln mit Brühe, Öl und Essig. Auch was die weiteren Zutaten angeht, herrscht keine Einigkeit. Die einen machen sich ihren Salat mit Fleischwurst oder Schinken und Gewürzgurken, die anderen nur mit Gurken. Wem das alles nicht schmeckt, der sollte es mit diesem Salat mit leichtem Joghurt-Dressing versuchen:

Ofen-Kartoffelsalat-mit-Joghurtdressing

Ofenkartoffel-Salat mit Joghurt-Dressing

Raclette schlägt Fondue

Zu Weihnachten und Silvester wird in deutschen Haushalten getunkt und überbacken, was das Zeug hält. War das Käse- oder Fleischfondue lange Zeit das beliebtere Essen von beiden, hat das Schweizer Nationalgericht Raclette das Fondue inzwischen überholt.
Am meisten Interesse an den kleinen Pfännchen gibt es in Niedersachsen, dicht gefolgt von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Im Osten der Republik ist die Begeisterung fürs Raclette eher verhalten, einzige Ausnahme sind die Sachsen-Anhaltiner. Deutschlands absolute Hochburg sowohl für Raclette als auch Fondue ist übrigens die niedersächsische Stadt Soltau.

Ach du dicke Gans!

Wer am Heiligabend eher auf kleiner Flamme kocht, tischt am 1. Weihnachtsfeiertag dafür doppelt gut auf und serviert einen großen Braten. Der traditionelle Gänsebraten kommt den meisten dabei wahrscheinlich als erstes in den Sinn. De facto wird er inzwischen aber immer seltener zubereitet und die kleine Ente mit ihrem zarten, nicht so fetten Fleisch schickt sich an, dem großen Geflügel den Rang abzulaufen.
Der klassische Gänsebraten erfreut sich vor allem in Thüringen und Sachsen großer Beliebtheit. Rezepte für Entenbrust hingegen werden am häufigsten in Schleswig-Holstein gesucht, danach folgen Sachsen-Anhalt, Bayern und Niedersachsen. Wer keine Lust auf einen Braten hat, dem empfehlen wir unseren Weihnachtsburger deluxe, bei dem Entenbrust mit Rotkraut und süßer Birne zwischen die Brötchenhälften kommt:

Entenbrust_Burger

Entenbrustburger mit Rotkraut und Birne

Der Weihnachtskarpfen – ein Fisch mit Tradition

Am Heiligabend Karpfen zu servieren, hat eine lange Tradition, die sich bis ins Mittelalter zurückverfolgen lässt. Heute nur noch schwer vorstellbar, war die Adventszeit in früheren Zeiten Fastenzeit, in der kein Fleisch auf den Tisch kam. „Karpfen blau“ war und ist eine beliebte Fastenspeise, die ihren Namen der blauschimmernden Farbe der Fischhaut zu verdanken hat.
Diese Zubereitungsart ist noch heute die beliebteste und hat die meisten Fans in Sachsen und Bayern. Das verwundert wenig, schließlich werden in den beiden Bundesländern auch die meisten Karpfen gezüchtet.

Testküche

 

Was liegt auf Deutschlands Plätzchentellern?

Was die süßen Weihnachtsklassiker Vanillekipferl, Kokosmakronen und Zimtsterne angeht, sind die regionalen Vorlieben ganz unterschiedlich. Die zuckrigen Kipferl haben die meisten Fans in Rheinland-Pfalz, dicht gefolgt von Bayern und Thüringen. Im Nordosten des Landes zeigt man dem Gebäck generell eher die kalte Schulter, sowie auch in Deutschlands kleinstem Bundesland Bremen.
Ganz ähnlich sieht es auch mit den Kokosmakronen aus: In Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg scheint das luftige Gebäck kein großes Thema zu sein, entlang des Rheins hingegen ein großer Hit. Zimtsterne strahlen am hellsten am Plätzchenhimmel über Hamburg und Baden-Württemberg, im Osten und höchsten Norden scheint ihr Licht dagegen eher verhalten.

Die Feuerzangenbowle – ein berüchtigter Klassiker

Die Feuerzangenbowle ist eigentlich keine Bowle, sondern ein Punsch und dank des gleichnamigen Films mit Heinz Rühmann sicherlich allen ein Begriff. In der Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel sorgt der wärmende Punsch für rote Wangen auf vielen Weihnachtsmärkten und Silvesterpartys.
Aber wie auch bei allen anderen Leckereien ist die Begeisterung nicht in allen Bundesländern gleich groß: Am beliebtesten ist die Feuerzangenbowle in Sachsen, Thüringen und Niedersachsen. Am wenigsten Fans hat sie scheinbar in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg.

Quellen: Google Trends, presseportal.de

15 Rezepte aus aller Welt
Kostenloses Rezeptheft:
15 Rezepte aus aller Welt
Lade dir das Rezeptheft herunter und erhalte regelmäßig neue Rezepte und Angebote.
Du erhältst nun eine E-Mail zur Bestätigung
und anschließend den Download-Link.
Überprüfe bitte deine E-Mail Adresse!
Nach oben

Jetzt in deinem Konto anmelden

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an


  • Passwort vergessen?

Bist du neu bei Springlane?

Hier registrieren, um folgende Vorteile zu genießen:

  • Einfacher Bestellvorgang
  • Lieblingsartikel merken
  • Bestellungen im Überblick
  • Artikel bewerten
  • Keine Angebote verpassen

Registriere dich jetzt bei Springlane

  • Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

  • Bitte gib dein Passwort an Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

  • Bitte wiederhole dein Passwort Das angegebene Passwort ist zu kurz (min. 6 Zeichen) Passwörter stimmen nicht überein!

Leider sind nicht alle Eingaben vollständig bzw. korrekt. Bitte korrigiere die markierten Felder und klicke hier erneut.

Ich habe bereits ein Springlane-Konto

Hier anmelden
Nach oben