Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Hausgemachtes Pastaglück: Nudeln selber machen mit der Nudelmaschine

Echte Pastafans wissen: Frisch schmecken Nudeln einfach am besten! Wenn du jederzeit frische Pasta wie vom Italiener bei dir zuhause genießen möchtest, lohnt sich die Anschaffung einer Nudelmaschine für dich. Denn wenn du deine Pasta selbst herstellst, kannst du nach Lust und Laune entscheiden, ob du lieber Nudeln mit Ei, Nudeln ohne Ei, Vollkornnudeln, glutenfreie Nudeln oder Low-Carb-Pasta machen möchtest.

 

Das benötigst du für selbstgemachte Nudeln

Die Zutaten

Das Geheimnis wunderbar leckerer Pasta ist selbstverständlich der Teig. Grundsätzlich kannst du für die Zubereitung von Nudeln verschiedene Mehlsorten und Hartweizen verwenden. Du magst es traditionell Italienisch? Dann benutzt du am besten extra feines Weizenmehl vom Typ 00. Außerdem benötigst du noch Salz, Wasser, etwas Olivenöl und nach Belieben Eier. Das war’s schon! Noch mehr Tipps und Tricks rund ums Thema Pasta selber machen und wie original italienischer Nudelteig gemacht wird, verrät dir unsere Springlane Pasta-Expertin Farina übrigens in ihrem Guide.


Die Nudelmaschine

Mit etwas Geschick kannst du deine Pasta komplett von Hand und mit einem Nudelholz herstellen. Dazu brauchst du allerdings einiges an Geduld und Zeit. Eine Nudelmaschine erleichtert dir die Arbeit, denn du kannst dank verschiedener Nudelaufsätze im Handumdrehen unterschiedliche Sorten machen. Die Nudelwalze der Maschine hilft dir auch bei der Herstellung gleichmäßiger Teigplatten für Lasagne oder als Grundlage für Ravioli. Es gibt sowohl manuell bedienbare, mechanische Nudelmaschinen als auch automatische Nudelmaschinen.

Praktisches Zubehör

Damit deine Nudeln beim Kochen nicht zusammenkleben, ist es sinnvoll, diese zuvor mindestens 5 bis 10 Minuten antrocknen zu lassen. Dazu benutzt du am besten einen Pastaständer für lange Pastasorten oder ein Pastagitter. Wenn du deine selbstgemachte Pasta erst später verwenden und haltbar machen willst, kannst du sie darauf komplett durchtrocknen lassen. Falls du ein Fan von Ravioli bist, kannst du dir ein Teigrad oder eine Raviolimold zulegen. So geht dir das Zuschneiden deiner Nudelplatten schnell von der Hand. Viele Hersteller von Nudelmaschinen bieten außerdem weitere Nudeleinsätze an, mit denen du unterschiedlichste Pastasorten zauberst. Zur Pflege deiner Nudelmaschine solltest du diese je nach Modell mit einem Tuch oder einer speziellen Reinigungsbürste saubermachen.

 

Kaufberatung: Welche Nudelmaschine ist die richtige für dich?

Du liebst Pasta und möchtest dir eine Nudelmaschine anschaffen, um zuhause deine eigenen Pastakreationen zu zaubern? Dann stehst du vor der Wahl, ob du eine manuelle oder eine automatische Nudelmaschine kaufen möchtest. Um dir bei der Kaufentscheidung zu helfen, zeigen wir dir hier kurz die Eigenschaften, Vorteile und Nachteile dieser Nudelmaschinen auf:

Die manuelle Nudelmaschine

Manuelle Nudelmaschinen sind absolute Klassiker und stehen vermutlich in fast jeder italienischen Küche. Sie werden von Hand mit Hilfe einer Kurbel bedient und verfügen über eine Teigwalze, welche sich in der Regel über einen einfachen Dreh-Mechanismus einstellen lässt. Je nach Hersteller und Modell werden neben der Walze auch verschiedene Aufsätze für unterschiedliche Nudelformen wie Spaghetti oder Bandnudeln mitgeliefert oder sind als Zubehör verfügbar. Meist haben manuelle Nudelmaschinen einen rutschfesten Sockel und eine Klemme, um sie an der Arbeitsplatte oder am Tisch zu befestigen. So ist sicher, dass beim Drehen der Handkurbel nichts verrutscht. 

Vorteile einer manuellen Nudelmaschine

• Günstig in der Anschaffung
• Einfache Reinigung
• Kein Wartungsaufwand
• Robust und langlebig
• Platzsparend
• Flexibel, denn du gibst das Tempo vor

Nachteile einer manuellen Nudelmaschine

• Höherer Zeitaufwand
• Kraftaufwand nötig
• Teig muss separat vorbereitet werden
• Bedienung erfordert etwas Übung

Unser Tipp: Eine manuelle Nudelmaschine ist ideal für dich, wenn du dir zur Pastaherstellung gerne Zeit nimmst oder nicht allzu große Mengen an Nudeln benötigst.

Die elektrische Nudelmaschine

Elektrische Nudelmaschinen gibt es in verschiedenen Ausführungen: einige sehen ähnlich aus wie die traditionelle, manuelle Nudelmaschine und verfügen dabei über einem motorbetriebenen Walzmechanismus. Das spart Kraft und Zeit, den Pastateig musst du aber trotzdem selbst vorbereiten. Es gibt außerdem vollautomatische Pastamaschinen, die selbst den Teig für dich kneten, bevor sie ihn durch einen Nudeleinsatz ausgeben. Diese Pasta Maker sind meist etwas höherpreisiger, dafür gelingen Nudeln damit garantiert sehr leicht und schnell.


Vorteile einer elektrischen Nudelmaschine

• Schnelle Zubereitung
• Einfache Bedienung
• Kein Kraftaufwand nötig
• Leicht zu reinigen

Nachteile einer elektrischen Nudelmaschine

• Benötigt Strom
• Geschwindigkeit nicht individuell regelbar
• Höherer Preis

Unser Tipp: Wenn du auch nach Feierabend schnell frisch gemachte Nudeln genießen möchtest oder größere Mengen an Teigwaren zubereiten willst, lohnt sich die Investition in eine elektrische Nudelmaschine.

 

Von Pastaliebhabern für Pastaliebhaber: Nudelmaschinen von Springlane

Wir bei Springlane lieben gutes Essen und legen bei der Entwicklung und Herstellung unserer Küchengeräte besonderen Wert auf ein schickes Design, eine einfache Bedienung und hervorragende Qualität. Unsere hauseigenen Foodies haben in unserer Springlane Testküche kiloweise Nudeln gewalzt, um Nudelmaschinen zu entwickeln, die höchsten Ansprüchen gerecht werden. Sehr stolz sind wir deshalb auf unsere manuelle Nudelmaschine Nonna: eine klassische Nudelmaschine mit Walzensystem – für Pasta wie in Bella Italia! Dabei bietet unsere manuelle Nudelmaschine ein durchdachtes, ansprechendes Design in vier exklusiven Farbvarianten und ist aus pflegeleichtem, robustem Edelstahl hergestellt. Der besondere Clou: die Teigkurbel mit ergonomischem Buchenholz-Griff im Retro-Stil. Im Lieferumfang von Nudelmaschine Nonna ist umfangreiches Zubehör enthalten, sodass du alles bekommst, was du zum Pasta selber machen brauchst. Viele passende Rezeptideen findest du im inkludierten Rezeptheft und in unserem Magazin.

 

Zurücklehnen und losshoppen: Kauf bei Springlane entspannt online ein


Die Vorteile für dich direkt im Überblick:

  • 100 Tage Rückgaberecht – der Rückversand ist für dich kostenlos
  • Ab 49 € Bestellwert übernehmen wir die Versandkosten für dich
  • Mit DHL und UPS wird dein Paket sicher verschickt

Unser Kundenservice ist für dich telefonisch immer Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Du möchtest nicht zum Telefon greifen? Dann schreib uns einfach eine E-Mail. Wir beantworten deine Fragen umgehend und freuen uns über jedes Feedback.

Jede Menge Inspiration: Stöber durch unzählige Rezeptideen – in unserem Magazin, im Newsletter, auf Instagram, Pinterest und Facebook

Einfach Füße hochlegen und mit wenigen Klicks ist der Einkauf erledigt. Auf unseren Produktseiten findest du schnell alle Informationen, die du brauchst. Oft zeigen wir dir hier direkt im Video, wie das Gerät funktioniert und welche Möglichkeiten es dir bietet. Deine neuen Schätze bringt dir der Postbote besonders hübsch verpackt vorbei. In vielen Fällen erhältst du außerdem kostenlos ein passendes Rezeptheft für dein neues Lieblingsprodukt.